Schildkrötenarten

Pantherschildkröte


Pantherschildkröte (Stigmochelys pardalis)


Die Pantherschildkröte (Stigmochelys pardalis) ist eine Landschildkröte, die sich bevorzugt in tropischen Gebieten aufhält. Bei wildlebenden Exemplaren ist schon eine Größe von über 50 cm Panzerlänge und über 30 kg Lebendgewicht. Derzeit sind zwei Unterarten bekannt, die in den heißen Savannengebieten in Afrika vorkommen. Bedroht ist diese Schildkröte einmal wegen der Zersiedelung ihrer Lebensräume und dadurch, dass sie in weiten Kreisen ihrer Heimatgebiete als willkommener Eier- und Fleischlieferant genutzt wird. Die Pantherschildkröte gehört zwar nicht zu den unmittelbar vom Aussterben bedrohten Arten, wird aber in der Anlage B des Washingtoner Artenschutzabkommens, der Handel wird dadurch aber reguliert und man benötigt den EU Herkunftsnachweis. Auch ist sie, wie alle Reptilien, meldepflichtig.



Aussehen

Die Pantherschildkröte besitzt einen weitgehend hochgewölbten Rückenpanzer, der mit Flecken, Sprenkel oder Streifen gezeichnet ist. Ein Nackenschild besitzt die Schildkröte nicht und ihr Bauchpanzer ist meist hell gefärbt. Die Gliedmaßen und der Kopf sind von gelblich bis hellbraun gefärbt. Die Vorderbeine sind mit großen schindelartigen Platten verkleidet. Die Hinterbeine besitzen Hornkegel, die in Richtung Panzer zeigen. Die Jungtiere dieser Schildkrötenart ist meist viel heller, die Farben reichen von Elfenbein bis gelb. Je älter die Tiere werden, desto mehr lassen die Zeichen nach, so dass die älteren Tiere meist einfarbig dunkel erscheinen.



Haustier

Die Pantherschildkröte als Haustier ist schon aufgrund ihrer Größe meist etwas problematisch. Leider sind die Schlüpflinge dieser Schildkrötenart meist so hübsch, dass sie alle Blicke auf sich ziehen. Dabei gibt es viele leichter zu haltende Schildkröten in den Geschäften. Die Pantherschildkröte ist aufgrund ihrer Größe, ihrem Gewicht und ihrem natürlichen Lebensraum ein sehr teures Haustier. In unseren normalen Wintertemperaturen benötigt eine einzige dieser Schildkröten ein Terrarium mit mindestens 20 qm und einer durchschnittlichen Temperatur von 30 Grad Celsius. Für die Sommermonate braucht diese Schildkrötenart ein Freigehege von ca. 100 qm Größe, ausbruchssicher und mit einem eigenen Zugang zu einem großem geheizten Gewächshaus. werden.



Winterstarre

Die Pantherschildkröte benötigt keinen Winterschlaf oder Winterstarre auch genannt.



Geschlechtsreife

Die Geschlechtsreife wird bei den Pantherschildkröten nicht unbedingt wie üblich, ab einem bestimmten Alter festgemacht, sondern wenn die Schildkröte eine Panzerlänge von ca. 25 cm erlangt hat, ist sie geschlechtsreif. Es ist allerdings sehr schwer Männchen und Weibchen auseinanderzuhalten. Dann werden die Männchen sehr aggressiv und kämpfen miteinander. Auch die Weibchen werden gebissen und geschubst, bis sie sich komplett in den Panzer zurückziehen, dann kann das Männchen aufreiten. Die Brutzeit beträgt zwischen 178 – 458 Tagen, wie schon in der Natur beobachtet wurde. Das Weibchen hebt dazu eine Grube aus, etwas in der Form einer Flasche, und legt im Schnitt 5-18 Eier ab.



Ernährung

Was für uns der Sommer ist, ist für die Schildkröte die „Regenzeit“. In dieser Zeit sucht sie sich auf dem freien Gelände die Nahrung vorwiegend selbst. Dazu sollte das Gehege mit vielen Kräuterarten und Gebüschen bepflanzt sein. Auch Bäume wie die junge Birke und Maulbeerbäume sind da hilfreich. Im Winter werden meist Heu oder Heupellets und einige Pflanzen wie Feigenkaktus und fette Henne oder Disteln, Löwenzahn gefüttert. In Notfällen kann auch kurzzeitig auf Salat, Fruchtblätter, Obst und tierische Produkte zurückgegriffen werden.



Lebenserwartung

Die Lebenserwartung einer Pantherschildkröte beträgt zwischen 30 und 70 Jahren als Haustier. Erst vor kurzem ist eine Pantherschildkröte, Harriet, in Australien gestorben, die einmal die Begleiterin von Charles Darwin gewesen ist. Sie wurde 178 Jahre alt.



Generell

Schildkröten werden gerne einmal hochgenommen und mitgetragen – dies sollte man unbedingt vermeiden, da das ein großer Stressfaktor für die Schildkröte bedeutet, die sie auf Dauer massiv körperlich schaden kann.




Unsere Tierprojekte: