Schildkrötenarten

Glattrand-Gelenkschildkröte


Glattrand-Gelenkschildkröte (Kinixys belliana)


Allgemein:

Die Glattrand-Gelenkschildkröte (Kinixys belliana) lebt in den Tropen Afrikas, ihr Vorkommen ist weit ausgedehnt. Bevorzugt hält sie sich in feucht-warmen Steppen und Wäldern mit reichlich Laub auf. Im Gegensatz zu europäischen Schildkröten-Arten entfaltet sich diese Schildkröten-Art in deutlich feucht-wärmeren Gebieten. Die Glattrand-Gelenkschildkröte zählt zu den meist gefährdeten Tierarten und unterliegt strengem Naturschutz. Gründe für die starke Gefährdung des Tiers ist die fortschreitende Zerstörung der Natur und damit auch des Lebensraums der Schildkröten sowie der internationale Handel, der mittlerweile in der ganzen Welt betrieben wird.



Aussehen

Die Glattrand-Gelenkschildkröte kann bis zu 22 cm lang werden. Sie zeichnen sich aus durch eine typische grün-gelbliche Musterung des Rückenpanzers. Charakteristisch für die Gelenkschildkröte ist das Scharnier im hinteren Teil des Rückenpanzers - deswegen auch die Bezeichnung „Gelenk“. Dieses „Gelenk“ ermöglicht dem Tier, den Panzer herunterzuklappen, um die hinteren Gliedmaßen vor Gefahren zu schützen. Dieses Scharnier haben ausschließlich ältere Schildkröten dieser Gattung. Glattrand-Gelenkschildkröten haben ihre Brutzeit ab November bis März. Üblicherweise legen sie mindestens zwei und max. sechs Eier ab, die Eiablagen können zweimal im Jahr stattfinden.



Haustierhaltung

Um Glattrand-Gelenkschildkröten als Haustier zu halten bedarf es sehr viel Aufwand. Demzufolge raten Biologen und Tierforscher von dieser Möglichkeit ab. Wer dennoch sich dafür entscheidet, das Tier als Haustier zu halten, der sollte wissen, dass das Tier angemeldet werden muss. Gehalten werden kann es sowohl im Terrarium, als auch im Freien. Die Lufttemperaturen sollten tagsüber mindestens 30°C betragen und nachts nicht tiefer als 20°C absinken. Für die Freilandhaltung ist eine Beheizung in den meisten Gebieten Europas von Relevanz. Außerdem sollte man wissen, dass eine Glattrand-Gelenkschildkröte eigentlich niemals zu 100% zahm werden kann und niemals alleine gehalten werden sollten.



Winterstarre

Da es sich bei der Glattrand-Gelenkschildkröte um keine Schildkrötenart handelt, die Gebieten lebt, die eine Temperatur unterhalb des Gefrierpunkts haben, entfällt auch die Winterstarre.



Ernährung

Wie auch andere Schildkrötenarten ernährt sich die Glattrand-Gelenkschildkröte ausschließlich von pflanzlicher und tierischer Nahrung. Dazu zählen Salate, Nachtkerzenblüten sowie Schnecken und Würmer, Heimchen und Heuschrecken. Aber auch Mäuse können der Glattrand-Gelenkschildkröte zum Fressen gegeben werden.



Unsere Tierprojekte: