Futterpflanzen

[Hibiskusblüten Futterpflanze]

Hibiskusblüten Futterpflanze für Ihre Landschildkröte




Der Hibiskus ist nicht nur eine schöne Zierpflanze. Er ist auch gut als Futtermittel für die Schildkröte zu verwenden. Der Hibiskus gehört zu den Malvengewächsen und ist ein- oder mehrjährig. Je nachdem, tritt der Hibiskus als krautige Pflanze, aber auch als Halbstrauch oder Baum auf. Normalerweise sind die Laubblätter gestielt und gelappt. Es gibt zudem Nebenblätter. Eine Blüte ist einzeln in den Blattachseln ansässig. Gewöhnlich besteht die Blüte aus fünf Blättern, die radiärsymmetrisch zueinander stehen. Bezüglich der Farben sind kaum Grenzen gesetzt. Für die Schildkröte sind Blüten und Blätter sehr interessant. Sie frisst beides sehr gerne und so kann es auch immer wieder angeboten werden. Wichtig ist dabei, zu beachten, dass wenn der Strauch frisch gekauft wurde, er erst einige Wochen später zum Verzehr angeboten werden sollte. Denn oftmals enthält der Hibiskus, welcher aus dem Gartencenter gekauft wird, noch Düngemittel, die der Schildkröte nicht unbedingt gut tun. Das vorteilhafte am Hibiskus ist, dass er selbst die Nährstoffe, die er zugeführt bekommt, sehr gut umsetzen kann. Dementsprechend erhält die Schildkröte oftmals die Quellen an Nährstoffen, die der Pflanze schon vorher angeboten worden sind.



Unsere Tierprojekte: