Futterpflanzen

[Giersch Futterpflanze]

Giersch Futterpflanze für Ihre Landschildkröte




Der Giersch ist ein besonders hartnäckiges Krautgewächs, das verschiedene Eigenschaften hat. Für viele Völker ist es eine wertvolle Heilpflanze, für Gärtner lästiges Unkraut. Die Form der Blätter ähnelt stark einem Ziegenfuß. Das Gewächs kann bis zu 100 Zentimeter groß werden und bereitet sich schnell aus. Das Hauptmerkmal dieser Pflanze ist ihr robuster eckiger Stiel mit den dunkel- und hellgrünen länglichen Laubblättern. Das Gewächs hat mehrere weiße Blütenstände und einen Blütenstand mit kümmelartigen Früchten. Der Giersch wuchert in Gärten, Parks oder am Wegrand – überall dort, wo stickstoffreicher Untergrund vorhanden ist. Das Gewächs verbreitet sich innerhalb weniger Jahre sehr schnell. Zu finden ist diese Pflanze in ganz Europa. Durch die Völkerwanderung wurde sie sogar bis nach Nordamerika gebracht. Nicht nur von Menschen wird der Giersch gerne verzehrt. Auch Tiere wie Meerschweinchen, Kaninchen und natürlich auch Schildkröten fressen Giersch in großen Mengen, denn die Pflanze beinhaltet viele wichtige Nährstoffe wie in etwa Eisen, Mangan und Kupfer. Außerdem enthält der Giersch sehr viel Vitamin C. Außerdem beinhaltet das Gewächs reichlich Provitamin A und ätherische Öle. Es hat einen ähnlichen Geschmack wie Petersilie. Es ist wichtig, die Schildkröten mit diesen Pflanzen zu füttern, damit sie sich erfolgreich entwickeln und auch immer in bester Gesundheit bleiben.



Unsere Tierprojekte: