Futterpflanzen

[Breitwegerich Futterpflanze]

Breitwegerich Futterpflanze für Ihre Landschildkröte




Bei dem Breitwegerich (lat. Plantago major) handelt es sich um ein Gewächs, das auf der ganzen Welt zu finden ist. Ihren Ursprung hat diese Pflanze in Europa und wurde durch die Indianer verbreitet. Üblicherweise findet man den Breitwegerich in Straßengräben, auf Wildpfaden, Wiesen oder beackerten Feldern vor. Das Gewächs ist auch unter dem Namen Ackerkraut bekannt. Die Pflanze kann bis zu 25 Zentimeter groß werden. Sie zeichnet sich aus durch grüne, handflächenförmige Blätter, die in Form einer Rosette um den Blütenstandschaft herum wachsen. Die Pflanze verströmt keinerlei Geruch und verliert in der Blühzeit Pollen. Der Breitwegerich ist sehr widerstandsfähig und kann selbst, wenn man drauftritt nicht sofort zerstört werden. Auch Salze können dieser Pflanze keinen Schaden anrichten. Gedeihen kann der Breitwegerich auch auf verdichteten Böden. Der Breitwegerich wird vom Bauer als Unkraut angesehen und von Landtieren wie in etwa Kühen gefressen. Die Pflanze hat einen äußerst hohen Rohfaseranteil und daher auch von verschiedenen Tierarten verzehrt. Natürlich ist der Breitwegerich auch ein Leckerbissen für Schildkröten und sollte in keinem Terrarium fehlen.



Unsere Tierprojekte: