Fragen über Schildkröten

[Richtig überwintern]

Thema: Überwintern 04


Winterschlaf im Kühlschrank - wie funktioniert das?

Frage:
Hallo, ich wuerde mich freuen, wenn Sie mir weiterhelfen koennten, da ich mit dem Thema Winterschlaf nicht sehr vertraut bin und mir das Wohl der Tiere sehr am Herzen liegt. Ich besitze zwei griech. Landschildkröten, Alter etwa 2 - 3 Jahre und habe diese vor zwei Tagen in den Kuehlschrank zur Winterruhe gelegt. Behaeltnis: zwei Kisten mit Sand-Erde Gemisch, darueber Laub. Temperatur: ca. 5 Grad. Die Vorbereitung der Tiere erfolgte nach Hinweisen und Ratschlaegen aus dem Internet.

Nun meine Frage: Beide Schildkroeten haben sich nicht wie meinerseits erwartet in die Erde eingegraben, sondern sitzen inmitten des Laubes. Die Augen sind offen, Beine und Kopf befinden sich ausserhalb des Panzers. Dennoch befinden sich die Tiere m. E. in einer Art "Starre", bei Beruehrung reagieren sie ganz langsam und traege. Ist dieser Zustand normal (Augen offen, Beine und Kopf ausserhalb des Panzers) oder liegt hier evtl. ein Problem vor?

Antwort:
Die Reaktion Ihrer Schildkröten ist normal - sie befinden sich in der Winterstarre. Darüber brauchen Sie keine Angst zu haben. Haben Sie dieSchildkröten vorher genügend vorbereitet? Das heißt, haben sie vorher nichts mehr zu essen bekommen? Sind sie "langsamer" geworden? Das sind alles Anzeichen für den Beginn des Winterschlaf. Wenn Ihre Schildis diese Symptome hatten, ist es kein Problem sie auf den Winterschlaf vorzubereiten. Wichtig bei der Kühlschrank-Methode ist, dass Sie in regelmäßigen Abständen den Kühlschrank offen, damit die Schildis "frische" Luft bekommen. Dabei sollten Sie die Tiere so wenig wie möglich berühren. Den Kühlschrank also auch nicht erschütternd, denn Ihre Schildis brauchen so viel Ruhe wie möglich.

zurück zu den Fragen.




Probleme bei der Überwinterung im Kühlschrank!

Frage:
Wir haben eine griechische Landschildkröte die ist jetzt 3 1/2 Jahre alt. Gem. unserem Züchter hatte unser Titus 2 Jahre keinen Winterschlaf. Letztes Jahr hatten wir ihm bei uns im Keller, da war es aber zu warm und wir mussten ihn nach 6 Wochen wieder ins Terrarium setzen, da er zuviel abgenommen hatte. Dieses Jahr haben wir extra einen Kühlschrank besorgt damit der Titus richtig schlafen kann. So wie Sie es beschrieben haben, kam der Titus zur Ruhe. Die ersten 4 1/2 Wochen schlief der auch gut bei ca. 4 Grad Celsius, wärmer geht nicht. Jetzt mussten wir aber feststellen dass er sich in seiner Box bewegt, auch wenn wir ihn gewogen haben hat er seine Füßchen rausgefahren, die Augen waren aber dabei geschlossen. Jetzt haben wir Sorge dass es dem Kleinen nicht gut geht, weil er sich ja anscheinend doch bewegt. Da wir etwas ängstlich sind, muss ich zugeben dass wir den Titus 1 mal die Woche aus der Box geholt haben um ihn zu wiegen. Jetzt hätten wir gerne Ihren Rat ob wir da wa s falsch machen bzw. wie wir uns verhalten sollen.

Antwort:
Hallo lieber Besucher,
einige Fragen sind bei mir noch offen, daher würde ich gern wissen, wie lange Sie Ihre Schildkröten im Freigehege/Garten hatten? Bei uns ist es so, dass die Schildis bis Mitte November 2007 im Garten waren. Wir lassen diese immer bis kurz vorm ersten Frost (nachts) draußen. Die Schildkröten graben sich dann schon vorher ein wenig in die Erde hinein - dies ist aber normal. Bevor dieser Prozeß mit dem Eingraben beginnt, stellen die Schildis automatisch die Futterannahme ein und entleeren sich auch. Zusätzlich können Sie sich auch nochmal baden um das Entleeren zu unterstützen. Danach dürfen die Schildkröten aber keine Nahrung mehr zu sich nehmen. Anschließend setzen wir die Tiere in Bananenkisten, gefüllt mit Heu/Laub, und diese stellen wir in unseren Keller (hintereste, ruhige Ecke). Die Temperatur im Keller leigt so bei ca. 5 Grad Celsius. Es ist normal, wenn Schildis im Winterschlaf ein wenig abnehmen. Das ist nicht dramatisch. Man sollte sie aber ganz in Ruhe lassen - auch nicht aus der Kiste nehmen, wiegen oder sonst irgendwelche Sachen mit ihnen veranstalten, dann kommen sie nicht zur Ruhe. Falls Sie eine Kühlschrank-Überwinterung praktizieren, ist es wichtig regelmäßig (1 x Woche) die Kühlschranktür zu öffnen, damit frische Luft hineinkommt. Ansonsten in der Kiste die Schildis einfach schlafen lassen. Sofern es draußen (und im Keller) wärmer wird, wachen die Tiere von selbst wieder auf. Zum Ende des Winterschlafs können Sie checken, ob die Schildis wach sind. Dann können Sie sie natürlich in die Wohnung holen und warten bis es draußen für die Freilandhaltung wieder warm genug ist.

zurück zu den Fragen.



Meine Schildkröte frisst nicht mehr seitdem sie aus dem Winterschlaf aufgewacht ist!!!

Frage:
Nach dem Winterschlaf frisst unsere griechische Landschildkröte kaum noch. Lauwarmes Baden hat bis jetzt auch nicht geholfen. Was kann ich noch tun?

Antwort:
Nun erstmal wundert es mich, dass Ihre Schildis schon aus dem Winterschlaf erwacht sind. Nun gut, es kann sein, dass sie die ersten paar Tage nichts fressen und etwas leblos in der Ecke sitzen - immerhin müssen sie ja nach einen langen Schlaf wieder wach werden. Sofern sie aber nach 1 Woche immer noch nichts gefressen hat, kontaktieren Sie bitte einen Tierarzt. Bieten Sie ihr aber jeden Tag frisches Wasser und eine Kleinigkeit zu fressen an.

zurück zu den Fragen.



Muss jede Schildkröte in den Winterschlaf? Und müssen sie vorher zum Tierarzt gehen?

Frage:
ich habe seid ca. einem dreiviertel Jahr eine Vierzehen-Landschildkröte und mir vor einer Woche eine zweite dazu gekauft, aber aus der Zoohandlung. Jetzt habe ich hier auf Ihrer Seite ein bisschen rum gelesen und immer wieder was von Tierarztkontrollen und Entwurmung gelesen... muss ich mit meinen Schildis regelmäßig zum Tierarzt gehen? Davon wurde mir nämlich überhaupt nichts gesagt, nur dass wenn sie krank sind ich einen Arzt aufsuchen soll? Die Beschreibungen mit den ganzen Krankheiten auf Ihrer Seite machen mir nämlich ganz schön Angst. Und bei dem Kauf meiner ersten Schildkröte, das war letztes Jahr September wurde mir gesagt, dass sie mit 2 Jahren noch zu jung zum Winterschlaf ist. Meine neue Schildkröte wird dieses Jahr aber auch erst 2, wenn es Zeit zum Winterschlaf ist, soll sie dieses Jahr kein Winterschlaf machen, meine andere aber doch? Auf eine Antwort würde ich mich wirklich sehr freuen.

Antwort:
Schildkröten können ab dem 1. Jahr in den Winterschlaf gehen, allerdings sollten sie noch nicht so lange schlafen wie die erwachsenen Schildkröten es tun. Sie können mit Ihren Babys bei 4-6 Wochen anfangen, sie dann langsam aufwecken und den restlichen Winter im Terrarium halten. Von Jahr zu Jahr steigern Sie dann den WS um 1-2 Wochen. Irgendwann, wenn die Schildis groß genug sind, schlafen sie den gesamten Winter durch. Bevor die Schildis in den WS gehen, müssen Sie eine Wurmkur machen. Dazu gehen Sie zu Ihrem Tierarzt. Ansonsten brauchen Sie keine Vorsorgeuntersuchungen o.ä. nur, wenn Ihre Schildi krank ist.

zurück zu den Fragen.



Unsere Tierprojekte: