Fragen über Schildkröten

[Richtig überwintern]

Thema: Überwintern 02

Unser Keller ist zu warm für den Winterschlaf - welche Alternativen gibt es?

Frage:
Hallo, meine zwei Jungs, griechische Landschildkröten, ca. 8 und 10 Jahre alt, sollen in den Winterschlaf gehen wie sonst auch immer. Normalerweise ist unser Keller höchstens 15°C warm im Winter. Allerdings ist er im Moment (wie auch letztes Jahr) viel zu warm, meistens mehr als 20°C. Was kann ich tun, damit die beiden in Ruhe schlafen können? So wachen sie immer wieder auf, habe ich letztes Jahr beobachtet. In unserer Garage wären sie vielleicht besser dran, allerdings gibt es dort ab und an Mäuse, was auch nicht gerade toll ist. Meinen Sie, die Mäuse sind gefährlich für die Schildkröten oder soll ich es lieber im Keller versuchen? Ihre Seite ist außerdem toll aufgebaut! Dazu auch gleich noch eine Frage: Wie bestimme ich genau die Art der griechischen L., also östlich oder westlich? Wäre es denn möglich für Sie, dies festzustellen, wenn ich Ihnen ein Foto schicke?



Antwort:

Es gibt bei der Überwinterung verschiedene Methoden. Egal, welche Sie wählen die Temperaturen sollten immer zwischen 5-8 Grad Celsius betragen. Sonst kommen die Schildkröten nicht direkt zur Ruhe. Falls Ihr Keller diese Temperatur nicht erreicht, können Sie die Schildis auch in der Garage, im Stall oder sonst wo schlafen lassen. Wichtig ist nur, dass es an dem Ort nicht zu Minusgraden kommt! Zum Schutz vor Ratten/Mäusen o. ä. können Sie um die Kiste Fliegengitter oder einen sicheren Draht bauen. Nähere Infos zum Winterschlaf finden Sie auf unserer Seite: Allgemein

Zur Bestimmung von Schildkrötenarten:

Es ist immer sehr schwierig, wenn ich von meinen Besuchern Fotos Ihrer "Tierchen" geschickt bekomme. Meist sind die Aufnahmen nicht so gut, dass man eine einwandfreie Aussage machen kann. Sie können auch auf meiner Seite Artenschutzgesetz lesen wie eine Fotodokumentation gemacht wird. Zur Artenbestimmung habe ich noch einen Punkt geschrieben.Zu finden ist dieser unter Arten. Falls Sie dennoch unsicher sind, können Sie auch zu Ihrem Tierarzt gehen und dort die Art genau bestimmen lassen.

zurück zu den Fragen.



Frage:
Hallo! Erst einmal vielen Dank für ihre Antwort. Habe alles nötige veranlasst und Paulchen ist nun bei uns im Keller. Habe jetzt aber auch noch ein paar Fragen. 1. Unser Keller hat eine Raumtemperatur zw. 12 und 14 Grad. Kälter bekommen wir es auch kaum. Ist das noch vertretbar? Und 2. Paulchen hat sich sofort in eine Ecke verkrochen. Ist es so, dass die Schildkröte während ihres Winterschlafes immer an ein und derselben Stelle bleibt, oder bewegt sie sich auch einmal? Paulchen hat nämlich seine Position, wenn auch nur geringfügig, geändert. Ich würde mich freuen, wenn sie mir wieder weiterhelfen könnten. Ist schließlich "mein" erster Winterschlaf. Vielen Dank.

Antwort:
Hallo, zunächst einmal freut es mich, wenn es Ihrem Paulchen gut geht. Leider reichen die 12-14 Grad in Ihrem Keller nicht aus um einen "richtigen" Winterschlaf zu machen. Die Tiere sind einfach bei dieser Temperatur noch zu aktiv. Haben Sie keine andere Möglichkeit Ihr Paulchen umzuquartieren? Vielleicht bei Bekannten? Oder haben Sie ein Gartenhäusen/eine Garage oder ähnliches? Es muss frostgeschützt sein und es dürfen keine Mäusen/Ratten etc. an die Schildkröte kommen. Zur Not kann man immer noch einen Draht um die Kiste machen. Ihr Paulchen braucht einen richtig kühlen Platz mit Temperaturen von ca. 5 Grad. Dass sich die Schildkröten ein wenig bewegen ist am Anfang normal, was aber immer weniger wird, sobald sie schlafen.

zurück zu den Fragen.



Hallo!
Ich habe mich also an die Anweisungen gehalten und mein Paulchen in die Garage verfrachtet. Dort hat er im Moment Temperaturen zwischen 2 und 6 Grad. Das ist unterschiedlich, je nach Wetterlage. Ist das so in Ordnung? Und ich habe noch eine Frage. Paulchen ist ja jetzt gerade 3 Jahre alt. Wie lange soll ich ihn in der Garage lassen? Ich habe einmal etwas gelesen von ca. 6 Wochen. Soll ich ihn kurz vor Weihnachten dann wieder langsam aus seinem Winterschlafholen? Vielen Dank für ihre Hilfe.

Antwort:
Hallo, das freut mich, dass alles so reibungslos bei Ihrem Paulchen geklappt hat. Nun ist es so, dass Schildkröten normalerweise bis zu 5 Monaten im Winterschlaf bleiben (von Oktober bis Februar/März) je nach Wetter. Ich würde Ihnen vorschlagen, wenn Sie ein bisschen bedenken haben, dann holen Sie Ihr Paulchen einfach ein bisschen früher aus der Garage. Vielleicht schon Ende Januar oder Anfang Februar. Es gibt aber keinen bestimmten Zeitraum, den man anhand des Alters errechnen kann. Die Temperaturen von 2 bis 6 Grad sind ideal für die Schildkröten zum Schlafen. Achten Sie allerdings darauf, dass es in der Garage nicht gefriert - das kann gefährlich werden. Solange aber die Temperaturen noch über 0 Grad sind, ist das alles kein Problem.

zurück zu den Fragen.




Unsere Tierprojekte: